Forum Pennefeld, Bonn

Mietflächenoptimierung - Professionalisierung - Rendite

03 Bestandsgebäude
01 Neubau
2-stellig Rendite

Wie aus einem Standard-Bürokomplex ein sehr renditeträchtiges Investitionsobjekt für einen institutionellen Investor geworden ist.

Der Erfolg des Projekts lag zu einem großen Teil an den Mitarbeitern der CMF + Partner: die Erweiterung und der Umbau des Objekts bei laufendem Betrieb waren eine große Herausforderung, technisch wie administrativ. Die Zusammenarbeit war äußerst produktiv – auch da CMF + Partner viele Aufgaben im eigenen Hause erledigen kann. Die weitreichenden und komplexen Anforderungen von Mietern, Banken und Investoren wurden stets übertroffen! Christian Fuchs
Das Forum Pennefeld, ein Bürokomplex in Bonn bestehend aus drei Gebäuden mit drei Mietern, wurde von unserem Kunden als Investitionsobjekt mit Wertschöpfungspotenzial erworben.

Eigentlich waren wir „nur“ für die Planung und den Bau eines vierten Riegels als Anbau an den Bestand beauftragt. Aber es kam ganz anders…
 
 
Mit der Errichtung eines vierten Bürogebäudes in Ergänzung zu den drei Bestandsgebäuden, sollte der zusätzliche Mietbedarf der drei Mieter befriedigt und somit das vorhandene Wertsteigerungspotenzial des Objektes gehoben werden. Allerdings ergaben sich im Zuge der Planungen viele Herausforderungen und einige Überraschungen, welche man den „Unwägbarkeiten von Bestandsobjekten“ zuschreiben kann:
 
Die Bestandsleitungen: 
Bei der Planung der Ver- und Entsorgung von Wasser, Gas, Elektro für den Neubau stellten wir fest, dass es keine Bestandsunterlagen zur Leitungsführung gab. Nichts Ungewöhnliches für ein älteres Bestandsobjekt, aber trotzdem unerwartet. Der Rückbau und anschließende Untersuchungen ergaben teilweise marode Leitungen, eine unklare Leitungsführung und Rückstauprobleme.
Es folgten eine umfassende Bestandsaufnahme, Erstellen von Plänen sowie die Konzeption eines einheitlichen Versorgungssystems. Deutlich aufwendiger als zunächst angenommen, aber im Hinblick auf die Neustrukturierung und Aufwertung des Objektes erforderlich. 
Und dies entspricht auch unserem Selbstverständnis: alles erforderliche für eine erfolgreiche Immobilie zu tun!

 
Ein weiteres Highlight: der Trafo:

Einer der Mieter betrieb ein Rechenzentrum, welches im Zuge des geplanten Unternehmenswachstums ausgebaut und erweitert werden sollte. Die ausgereizten Versorgungs- und Anschlusskapazitäten machten die Installation eines leistungsfähigeren Trafos erforderlich.
Die Herausforderung: die Stromversorgung durfte während des Wechsels vom alten auf den neuen Trafo nicht eine einzige Sekunde unterbrochen werden.
Eine nicht alltägliche Herausforderung, aber das Gen des „Kümmerers“ ist in der DNA unseres Unternehmens tief verankert, so dass wir auch dieses Problem - mit sekundemgenauenTiming und einem Notstromgenerator - gelöst haben. 
 
Was zunächst als reines Neubauvorhaben geplant war, entwickelte sich zu einem umfassenden Neubau- und Revitalisierungsprojekt mit einer vollständig neu konzipierten Ver- und Entsorgung der gesamten Liegenschaft. Unter anderem haben wir: 
 
  • einen 2.500m² großen Büroneubau sowie 2.500m² Umbau im laufenden Geschäftsbetrieb realisiert
  • Neue Ver- und Entsorgungsanschlüsse erstellt
  • Aus vielen Stromverträgen und Unterverträgen eine einheitliche Abrechnung mit dem Versorgungsträger konzipiert
  • Die Sonderwünsche für den Mieterausbau abgewickelt
  • Die Neuverhandlung der Mietverträge begleitet
  • Die Mieterflächen bei laufendem Betrieb renoviert 
  • Das Berichtswesen für die finanzierende Bank erstellt
  • Sämtliche Revisionsunterlagen über den Neubau und Bestand für den Verkauf des Objektes erstellt
  • Die technische Due Diligence für den Verkauf durchgeführt 
  • und vieles mehr…

 
 
 Im Ergebnis haben wir ein funktionierendes und technisch modernes Büroensemble als profitables Investitionsprodukt realisiert, mit dessen Veräußerung an einen institutionellen Investor eine hohe Rendite für den Verkäufer generiert wurde.